Demokratie

In einer Demokratie geht alle Staatsgewalt vom Volk, d.h. der Gesamtheit aller Staatsbürger, aus. Da das Volk der Ursprung der Staatsgewalt ist, spricht man in diesem Zusammenhang auch von der Volkssouveränität. Diese ist ein wichtiges Element demokratischer Staaten, da das Volk seinen Willen unmittelbar durch Abstimmung und Wahl, beziehungsweise mittelbar, durch die Bildung besonderer Staatsorgane kund tut. Das sind solche der Legislative, Exekutive und Judikative (Prinzip der Gewaltenteilung).

Grundsätzlich ist zwischen zwei Formen der Demokratie zu unterscheiden;
nämlich der direkten und der repräsentativen Demokratie.
Bei der direkten (unmittelbaren) Demokratie treffen die Bürger in Versammlungen und Abstimmungen unmittelbar die Entscheidung (z.B. in der Schweiz).
Bei der repräsentativen (mittelbaren) Demokratie wird das Volk bei der Entscheidungsfindung durch eine Versammlung von gewählten Repräsentanten (Abgeordneten) vertreten.
In der Bundesrepublik Deutschland gibt es das System der repräsentativen Demokratie. Die Versammlung, die das Volk vertritt, heißt Bundestag.


Michael Gerhards
(Ihr) Rechtsanwalt

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten unserer Kanzlei.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die Lösungen für Ihre gerichtlichen und außergerichtlichen Rechtsangelegenheiten – unabhängig davon, ob es um die Wahrung Ihrer Interessen als Privatperson oder Ihres Unternehmens geht. In allen Fragen des Familienrechts, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, bei Verkehrsunfallangelegenheiten, Verkehrsordnungswidrigkeiten und Bußgeldverfahren sowie beim Forderungseinzug/ Inkassomanagement stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Auch außerhalb dieser Rechtsgebiete unterstützen wir Sie gern.

Schauen Sie sich in Ruhe um und lassen Sie sich beraten.